BGH, Urteil vom 17.11.2011 - III ZR 103/10
Fundstelle
openJur 2011, 117827
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

a) Wird der Rechtsstreit durch das Urteil des Revisionsgerichts insgesamt beendet, können neue Tatsachen und Beweismittel, die einen Restitutionsgrund nach § 580 Nr. 7 Buchst. b ZPO darstellen, grunds ...


Die allein unrichtige Rechtsanwendung lässt die Bindung des im Verweisungsbeschluss bezeichneten Gerichts nicht entfallen. Bei der Annahme objektiver Willkür ist Zurückhaltung geboten. Sie setzt einen ...