BGH, Urteil vom 12.05.2011 - I ZR 53/10
Fundstelle
openJur 2011, 117544
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
OLG Frankfurt am Main

Wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz für Pferdebürste ("Gumminoppenstriegel")


Eine am Computer mittels elektronischer Befehle erstellte Abbildung eines virtuellen Gegenstandes stellt kein Erzeugnis im Sinne des § 72 UrhG dar, das ähnlich wie ein Lichtbild hergestellt wird. Dies ...


Anspruch auf zusätzliche Vergütung für den Entwurf des Ur-Käfers


Designverletzung: Prüfung der Eigentümlichkeit und ihres Grades; Schutzumfang eines eingetragenen Designs