BVerfG, Beschluss vom 12.02.1992 - 1 BvL 1/89
Fundstelle
openJur 2011, 118029
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
  • vorher: Az. 30 T 209/88
Zivilrecht
§§ 10, 14, 21 WEG

Befreiungsgebühr und Wirkungslosigkeit bauplanerischer Festsetzungen


Öffentliches Recht Verwaltungsrecht

Gebührenbescheid bei Erteilung einer Abweichung von der Einhaltung der Abstandsflächen


Öffentliches Recht Verwaltungsrecht

Das Verbot anwaltlicher Erfolgshonorare einschließlich des Verbotes der ?quota litis? (§ 49 b Abs. 2 BRAO a.F., § 49 b Abs. 2 Satz 1 BRAO) ist mit Art. 12 Abs. 1 GG insoweit nicht vereinbar, als es ke ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht

Die Begrenzung der gesetzlichen Gebühren bei Streitigkeiten mit besonders hohen Gegenstandswerten (§ 22 Abs. 2 RVG und § 23 Abs. 1 Satz 1 RVG i.V.m. § 39 Abs. 2 GKG) ist mit dem Grundgesetz vereinbar. ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht

Es ist von Verfassungs wegen nicht zu beanstanden, wenn das Revisionsgericht für eine den Anforderungen des § 344 Abs. 2 Satz 2 StPO genügende Rüge der Verwertung des Inhalts einer in der Hauptverhand ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht