BVerfG, Beschluss vom 30.08.2020 - 1 BvQ 94/20
Fundstelle
openJur 2020, 47571
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
BVerfG
vom 04.12.2019 - 2 BvQ 91/19
BVerfG
vom 13.08.2019 - 1 BvQ 66/19

Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zur Verhinderung der Ratifikation von ESM-Vertrag und Fiskalpakt überwiegend erfolglos


Öffentliches Recht Europarecht Verfassungsrecht
Artt. 20 Abs. 2, 20 Abs. 1, 38, 79 Abs. 3 GG; Art. 136 Abs. 3 AEUV; §§ 8 Abs. 5 Satz 1, 32 Abs. 5, 34, 35 Abs. 1 ESMV; § 4 Abs. 1 ESMFinG

Inkrafttreten der Einführung einer gesetzlichen Preisansagepflicht bei Call-by-Call-Gesprächen aufgeschoben


Öffentliches Recht Telekommunikationsrecht Verwaltungsrecht

1. Von der öffentlichen Hand beherrschte gemischtwirtschaftliche Unternehmen in Privatrechtsform unterliegen ebenso wie im Alleineigentum des Staates stehende öffentliche Unternehmen, die in den Forme ...


1. Im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes nach §32 Abs.1 BVerfGG sind die erkennbaren Erfolgsaussichten einer Verfassungsbeschwerde gegen die verwaltungsgerichtliche Eilentscheidung vom Bundesv ...


BVerfG
vom 01.12.1992 - 1 BvR 88/91