LG Köln, Urteil vom 30.11.2016 - 28 O 419/15
Fundstelle
openJur 2019, 12103
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Die Presse darf Verlautbarungen des Bundesbeauftragten fu?r die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR ein gesteigertes Vertrauen entgegenbringen.


Öffentliches Recht Presse- und Äußerungsrecht Verfassungsrecht Zivilrecht
§§ 823 Abs. 1, 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB; Artt. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1, 5 Abs. 1 GG

Unternehmenspersönlichkeitsrecht: Ausstrahlung eines heimlich aufgenommenen Gesprächs mit einer Mitarbeiterin über die Arbeitsbedingungen im Niedriglohnsektor


BVerfG
vom 23.10.2007 - 1 BvR 150/06
BVerfG
vom 25.08.2005 - 1 BvR 2165/00
BGH
vom 12.05.1987 - VI ZR 195/86
BGH
vom 12.02.1985 - VI ZR 225/83
BGH
vom 05.05.1981 - VI ZR 184/79
BGH
vom 21.04.1998 - VI ZR 196/97

1. Das Grundrecht der Pressefreiheit (Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG) gewährleistet auch die Vertraulichkeit der Arbeit von Zeitungsredaktionen und Zeitschriftenredaktionen. Die Tragweite dieses Schutzes im ...


BGH
vom 26.11.1996 - VI ZR 323/95