Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 10.07.2008 - 2 ME 309/08
Fundstelle
openJur 2012, 47810
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Versetzung eines Schülers - Nachteilsausgleich, Notenschutz


Notenschutz in Niedersachsen


Zuweisung zu einer bestimmten Grundschulklasse


Notenschutz bei Abiturprüfung wegen Rechtschreibschwäche


Nachteilsausgleich; Notenschutz; Ausgleichsmaßnahmen; Legasthenie; Lese- und Rechtschreibstörung; Notebook; Laptop; Spracherkennungssoftware; Spracherkennungsprogramm, Diktat; Integrationskraft; Sprachliche Richtigkeit; Rechtschreibung; Schüler; Sekundarstufe I


Vorlage eines Sprachnachweises im hochschulrechtlichen Zulassungsverfahren


Notenschutz für Schüler in der Qualifikationsphase der Sekundarstufe II


Über die Zulässigkeit von Maßnahmen des Notenschutzes einschließlich ihrer Folgen (etwa in Bezug auf das auszustellende Zeugnis) hat, jedenfalls bei schulischen Abschlussprüfungen, im Wesentlichen der ...


Bemerkungen im Abiturzeugnis; Legasthenie; Nichtbewertung von Rechtschreibleistungen; Notenschutz; Nachteilsausgleich; Notenausgleich; Chancengleichheit; Parlamentsvorbehalt