BGH, Urteil vom 13.04.2005 - XII ZR 296/00
Fundstelle
openJur 2012, 59169
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Brandenburgisches OLG

Ausgleich nach Beendigung einer nichtehelichen Beziehung


VGH Baden-Württemberg

Bewilligung von Trennungsgeld - "Haben" einer Wohnung im Sinne des § 10 Abs 1 UKG BW


Die Aufgabe einer gesicherten Erwerbstätigkeit nach einem Verlöbnis, welches nach mehreren Telefongesprächen und ohne persönliches Kennenlernen des Partners zustande kam, ist unangemessen im Sinne des ...


Brautgeld, Verlöbnisstatut, yezidisches Brauchtum