BGH, Urteil vom 03.03.2005 - III ZR 353/04
Fundstelle
openJur 2012, 58477
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Sind ein Verbraucherdarlehensvertrag und ein Ratenschutz-Lebensversicherungsvertrag im Sinne von § 358 BGB verbunden, ist § 358 BGB nur für die den Verbraucherdarlehensvertrag betreffende Belehrung zu ...


Bearbeitungsgebühr, Allgemeine Geschäftsbedingung, Verbraucherkreditvertrag, Darlehen, Ratenkredit, Zahlungsplan, Inhaltskontrolle, unangemessene Benachteiligung, ungerechtfertigte Bereicherung, Hauptpreisvereinbarung, Preisnebenabrede, Herausgabe von Nutzungen, Aufrechnung, Wegfall der Geschäfts


Verjährung von Rückforderungsansprüchen von formularmäßig geforderten Bearbeitungsgebühren in Darlehensverträgen