BVerfG, Beschluss vom 25.07.1979 - 2 BvL 6/77
Fundstelle
openJur 2011, 118286
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

(Vorlagebeschluss an das BVerfG - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Verfassungswidrigkeit des § 7 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB 2 und des § 7 Abs 5 SGB 2 - kein Sozialhilfeanspruch gem § 23 Abs 1 S 3 SGB 12)


Bei richtlinienkonformer Auslegung gebietet § 3 Nr. 4 IFG i. V. m. § 9 Abs. 1 KWG der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Regel, Dritten den Zugang zu Informationen zu versagen.


Zur ordnungsgemäßen Beschäftigung im Sinne des EWGAssRBes 1/80 Art 6 Abs 1 - zu anspruchsschädlichen Unterbrechungen


Vorabentscheidung des Europäischen Gerichtshofes: Normierung von Werbebeschränkungen durch die Landesapothekerkammer


Zur Bindungswirkung von Vorabentscheidungen des Gerichtshofs der Europäischen Gemeinschaften (Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG).


Befristung; Altersdiskriminierung; Unanwendbarkeitsausspruch


Arbeitsrecht

1. a) Der Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften ist gesetzlicher Richter im Sinne des Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG. Er ist ein durch die Gemeinschaftsverträge errichtetes hoheitliches Rechtspflege ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht Europarecht Classics
Artt. 12, 19 Abs. 4, 20 Abs. 3, 24 Abs. 1, 100 Abs. 1, 101 Abs. 1 GG