BGH, Urteil vom 27.11.2002 - VIII ZR 108/02
Fundstelle
openJur 2011, 38625
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
AG Brandenburg an der Havel
AG Brandenburg an der Havel

Zu den Voraussetzungen für die Annahme eines Scheingeschäfts


Zu den Voraussetzungen für die Annahme eines Scheingeschäfts


Gewerbemietvertrag: Einstellung von Nebenkostenvorauszahlungen in die Nebenkostenabrechnung nach Abrechnungsreife; Anspruch des Mieters auf ordnungsgemäße, die Umsatzsteuer ausweisende Abrechnung