BVerfG, Beschluss vom 17.12.2002 - 1 BvR 755/99
Fundstelle
openJur 2011, 118728
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
BVerfG
vom 15.12.1999 - 1 BvR 653/96

1. Die von dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht aus Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG geschützte Privatsphäre ist nicht auf den häuslichen Bereich beschränkt. Der Einzelne muß grundsätz ...


Verfassungsrecht Presse- und Äußerungsrecht Öffentliches Recht
§§ 823 Abs. 1, 1004 BGB; Artt. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1, 5 Abs. 1 Satz 2, 6 Abs. 2, 6 Abs. 1 GG; §§ 22 Satz 1, 23 Abs. 2, 23 Abs. 1 Nr. 1 KunstUrhG
BVerfG
vom 25.11.1999 - 1 BvR 348/98
BGH
vom 30.03.1999 - VI ZR 339/98

1. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) schützt den Einzelnen auch gegenüber der fälschlichen Zuschreibung von Mitgliedschaften in Vereinigungen oder ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht
Artt. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG
BVerfG
vom 10.11.1998 - 1 BvR 1531/96
OLG Schleswig
vom 09.10.1998 - 1 U 86/95