BVerfG, Beschluss vom 30.09.1998 - 2 BvR 1818/91
Fundstelle
openJur 2011, 24630
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Verrechenbarkeit von Verlusten aus Wertpapiergeschäften


Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Beschlüssen vom 17.7.2014 VI R 2/12 und VI R 8/12; Vorlage an das BVerfG: Ausschluss des Werbungskostenabzugs für Berufsausbildungskosten; rückwirkende Geltung der Neuregelung des Abzugs von Berufsausbildungskosten


Verfassungsmäßigkeit der sog. Mindestbesteuerung bei Definitiveffekten; Objektives Nettoprinzip; Prozessführungsbefugnis des Insolvenzverwalters nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens; Keine strukturelle "Gesetzeskorrektur" durch Billigkeitsmaßnahme; Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 26


Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Beschlüssen vom 17.7.2014 VI R 2/12 und VI R 8/12; Vorlage an das BVerfG: Ausschluss des Werbungskostenabzugs für Berufsausbildungskosten; rückwirkende Geltung der Neuregelung des Abzugs von Berufsausbildungskosten