BVerfG, Beschluss vom 21.06.2006 - 2 BvL 2/99
Fundstelle
openJur 2011, 25576
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Es ist mit dem Gleichheitssatz vereinbar, dass die Einkünfte der freien Berufe, anderen Selbständigen und der Land- und Forstwirte nicht der Gewerbesteuer unterliegen. 2. Es verstößt nicht gegen d ...


BVerfG
vom 31.05.1988 - 1 BvR 520/83
BVerfG
vom 07.05.1998 - 2 BvR 1991/95
BVerfG
vom 30.05.1990 - 1 BvL 2/83

1. Bestimmt der Gesetzgeber für das gesamte steuerpflichtige Vermögen einen einheitlichen Steuersatz, so kann eine gleichmäßige Besteuerung nur in den Bemessungsgrundlagen der je für sich zu bewertend ...


BVerfG
vom 09.03.2004 - 2 BvL 17/02
BVerfG
vom 08.06.2004 - 2 BvL 5/00
BVerfG
vom 25.09.1992 - 2 BvL 5/91

1. Der Gleichheitssatz fordert nicht eine immer mehr individualisierende und spezialisierende Steuergesetzgebung, sondern die Regelung eines allgemein verständlichen und möglichst unausweichlichen Bel ...