BVerfG, Beschluss vom 28.02.2007 - 2 BvR 2494/06
Fundstelle
openJur 2011, 119050
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Entschädigungsanspruch wegen Diskriminierung eines schwerbehinderten Stellenbewerbers - öffentlicher Dienst


(Verstoß gegen GG Art 33 Abs 2 - Ausschluss vom Auswahlverfahren wegen erfolgreicher Parallelbewerbung)


Abbruch eines Berufungsverfahrens um die Besetzung einer Professorenstelle; Beurteilung wissenschaftlicher Eignung und Lehrbefähigung anhand der Promotionsnote


Auswahlentscheidung um eine Richterplanstelle (R 2); Beförderungsbewerber aus einem anderen Bundesland; Beschränkung des Bewerberfeldes auf "Landeskinder" (hier: Beschränkungsvorbehalt)


Abbruch eines beamtenrechtlichen Stellenbesetzungsverfahrens


Schleswig-Holsteinisches OVG

Durchsetzung des Bewerbungsverfahrensanspruchs bei konstitutiven Anforderungsmerkmalen; hier: Forderung von "umfassenden Kenntnissen"


Verwaltungsrechtsweg bei Klage eines Bewerbers gegen den von einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber verfügten Abbruch eines Stellenbesetzungsverfahrens; Schadensersatz; Hinweis auf Schwerbehinderung; sachlicher Grund für Verfahrensabbruch


Planstelle Planrichter Proberichter Ausschreibung Planstellenausschreibung Bewerberkreis, nachträgliche Beschränkung Gleichstellungsbeauftragte, unterbliebene Beteiligung


Der Abbruch eines Besetzungsverfahrens zur Erweiterung des Bewerberkreises bedarf einer besonders sorgfältigen Begründung, wenn der Dienstherr den Dienstposten sogleich mit einer Reduzierung des (zunä ...


Bewerberverfahrensanspruch, Personal- und Organisationshoheit