BVerfG, Beschluss vom 05.02.2002 - 2 BvR 305/93
Fundstelle
openJur 2011, 118875
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
VerfG des Landes Brandenburg

Außerhalb des Anwendungsbereichs des § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB stellt ein Flächennutzungsplan mangels Außenwirkung keinen unmittelbar mit der Verfassungsbeschwerde angreifbaren Akt der öffentlichen Gew ...


Erhebung von Sonderzahlungen gegen eine Kapitalanlagengesellschaft


Löschung eines Eintrages aus Internet-Datenbank, hier der Lost Art Datenbank; Zweck der Lost Art Datenbank


Kranken- bzw Pflegeversicherung - Beitragspflicht von Versorgungsbezügen - Heranziehung von Lebensversicherungen aus einer betrieblichen Direktversicherung - Fälligkeit nach Inkrafttreten des GMG


Verfassungsmäßigkeit der Abgeordnetenpauschale


(unbillige Härte nach § 29 Abs. 4 Satz 4 GlüStVtr ND))


1.§ 4 Abs. 2a Satz 8 KHEntgG als Rechtsgrundlage für die Erhebung der Mehrleistungsabschläge ist nicht verfassungswidrig. Die Vorschrift entfaltet weder eine echte noch eine unechte Rückwirkung und ve ...


1.§ 4 Abs. 2a Satz 8 KHEntgG als Rechtsgrundlage für die Erhebung der Mehrleistungsabschläge ist nicht verfassungswidrig. Die Vorschrift entfaltet weder eine echte noch eine unechte Rückwirkung und ve ...


§ 103 Abs. 1 SGB X bietet keine Anspruchsgrundlage für ein Erstattungsbegehren des Grundsicherungsträgers gegenüber dem Rentenversicherungsträger bei rückwirkender Bewilligung einer Alters- oder Erwer ...