BAG, Urteil vom 24.04.2008 - 8 AZR 347/07
Fundstelle
openJur 2011, 98475
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Tarifauslegung, Urlaubsabgeltung, Zusätzliche Urlaubstage für Referententätigkeit


Entfernung mehrerer Abmahnungen - verweigerte Krankenvergütung - disziplinarische Unterstellung einer Arbeitsperson im betrieblichen Aufsichtsgefüge


Geldentschädigung - Verletzung des sogenannten allgemeinen Persönlichkeitsrechts - "Schmerzensgeld" wegen Gesundheitsschädigung


Druckkündigung - Anspruch auf Entfernung der Abmahnung - Schmerzensgeld


Schadensersatzanspruch eines Beamten gegen seinen Dienstherrn wegen Mobbings und nicht amtsangemessener Beschäftigung.


Mobbing; Auslegung eines auf Schmerzensgeld gerichteten Klageantrags; billige Entschädigung in Geld; keine Entschädigung nach AGG; Gesundheitsbeschädigung; Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts; Gesamtschuldnerschaft


Eingruppierung - Schadensersatz - Schmerzensgeld - Mobbing


Notwendiger Inhalt der Berufungsschrift – Schadensersatzansprüche des Arbeitnehmers bei arbeitgeberseitiger Verletzung der Fürsorgepflicht


Schadenersatz wegen Mobbing