BAG, Urteil vom 17.01.2008 - 2 AZR 536/06
Fundstelle
openJur 2011, 98368
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Fristlose Kündigung, Schlelchtleistung, Verdachtskündigung, Tatkündigung, GEmeinschaftsbetrieb, Entzug Dienstwagen, Nutzungspauschale, annahmeverzug, Verzugspauschale


Einzelfallentscheidung, verhaltens-/personenbedingte Kündigung, Auflösungsantrag


Anrechnung von Leistungsprämien / Akkordzuschlägen auf den Mindestlohn


Anrechnung von Leistungsprämien / Akkordzuschlägen auf den Mindestlohn


verhaltensbedingte Kündigung, Auflösungsantrag


Befristung, Profifussballspieler, Regionalliga


Befristung; Eigenart der Arbeitsleistung; Profifußball; Verlängerungsoption


Kein Leitsatz


1.Eine Kündigung gegenüber einem Arbeitnehmer wegen Minder- oder Schlechtleistungen kann nach § 1 Abs. 2 Satz 1 KSchG sowohl als verhaltens- als auch als personenbedingte Kündigung gerechtfertigt sein ...