BAG, Urteil vom 08.11.2007 - 2 AZR 314/06
Fundstelle
openJur 2011, 98278
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Rügen bei Massenentlassung; Präklusion nach § 6 KSchG


Änderungskündigung; Selbstwiderspruch


außerordentliche krankheitsbedingte Kündigung, MTV Post, tariflich unkündbar


Kündigungsschutzklage. Anwaltshaftung. Schadensersatz. Sonderprämien. Verdienstausfall. Fußballtrainer.


Hinweispflicht nach § 6 Satz 2 KSchG; Konsultationspflicht bei Interessenausgleich mit Namensliste; Stellungnahme des Betriebsrats


Kündigung außerhalb des KSchG - Mutterschutz - Klagefrist


Arbeitsrecht

Postbeschäftigungsunfähigkeit; Bedingungseintritt; Klagefrist; verlängerte Anrufungsfrist


Befristungskontrollklage; Verstoß des Arbeitsgerichts gegen die Hinweispflicht aus § 17 S 2 TzBfG i.V.m. § 6 S 2 KSchG


Die Verkennung des Betriebsbegriffs führt nur dann zu einer groben Fehlerhaftigkeit der Sozialauswahl nach § 125 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 InsO, wenn die Fehlerhaftigkeit der Bestimmung des auswahlrelevanten ...


Arbeitsrecht

1. Die Einleitung des Anhörungsverfahrens nach § 102 BetrVG durch einen Bevollmächtigten des Arbeitgebers ist dann unwirksam, wenn der Betriebsrat die mangelnde Vorlage einer Vollmachtsurkunde unverzü ...


Arbeitsrecht