BAG, Urteil vom 06.09.2007 - 2 AZR 368/06
Fundstelle
openJur 2011, 98243
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Ordentliche Änderungskündigung; Verhältnismäßigkeit; AGB-Kontrolle; Transparenzgebot


kein Leitsatz vorhanden


Wirksamkeit einer Änderungskündigung - Chefarzt


Arbeitsrecht

Tarifauslegung - Wechsel der Entlohnungsart nach dem LGRTV der bayerischen Metall- und Elektroindustrie durch Betriebsvereinbarung - kein Erfordernis einer Änderungskündigung


Arbeitsrecht
LAG Mecklenburg-Vorpommern

Änderungskündigung statt Rückgruppierung - Vertretungsmacht eines Verbandsvorstehers


Arbeitsrecht

1. Zählt aufgrund einer anzuwendenden tariflichen Bestimmung zur vergütungspflichtigen Arbeitszeit auch die Zeit, die ein Arbeitnehmer vom vertraglich vereinbarten Beschäftigungsort zum Einsatzort und ...


Arbeitsrecht

1. Zählt aufgrund einer anzuwendenden tariflichen Bestimmung zur vergütungspflichtigen Arbeitszeit auch die Zeit, die ein Arbeitnehmer vom vertraglich vereinbarten Beschäftigungsort zum Einsatzort und ...


Arbeitsrecht

Wirksamkeit einer (örtlichen) Versetzungsklausel und einer betriebsbedingten Änderungskündigung zum Zwecke der Versetzung


Arbeitsrecht