BAG, Urteil vom 18.03.2010 - 8 AZR 77/09
Fundstelle
openJur 2011, 96675
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Keine Geschlechts- und Altersdiskriminierung - vorrangige Berücksichtigung von Frauen in Erfüllung der Vorgaben eines Landesgleichstellungsgesetzes - Stellenausschreibung "Trainee-Programm" für Berufsanfänger


(Beweislastregelung in § 22 AGG - Benachteiligung im Bewerbungsverfahren)


Der in einer Stellenanzeige solitär verwandte Begriff "Berufseinsteiger" ist dem Begriff "Berufsanfänger" in einer Stellenanzeige nicht gleichzusetzen. Anders als die in einer Stellenanzeige enthalte ...


LVerfG Mecklenburg-Vorpommern

Die Beschränkung des aktiven und passiven Wahlrechts auf weibliche Beschäftigte durch § 18 Abs. 1 Satz 1 GlG M-V verstößt nicht gegen das Verbot aus Art. 3 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3 Satz 1 GG in Verbin ...


Geschlechtsbezogene Benachteiligung - Gleichstellungsbeauftragte - männlicher Bewerber


ArbG Frankfurt am Main

Ein schwerbehinderter Bewerber wird nicht dadurch diskriminiert, dass er nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, sofern er das geforderte und nachvollziehbare Anforderungsprofil an die zu bese ...


AGG, Altersdiskriminierung, Stellenanzeige


AGG, Altersdiskriminierung, Stellenanzeige