BSG, Urteil vom 07.11.2006 - B 7b AS 8/06 R
Fundstelle
openJur 2011, 95130
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Schleswig-Holsteinisches LSG

Kostensenkungsobliegenheit nach § 22 Abs. 1 Satz 3 SGB II nur bei Kenntnis einer konkreten, bedarfsgerechten und angemessenen Unterkunftsalternative; Aufwendungen für Unterkunft und Heizung sind bei Mehrpersonenhaushalten nicht nach dem „Kopfteilprinzip“ zu bestimmen


LSG der Länder Berlin und Brandenburg

Ausschluss der Übernahme von Kosten einer Zwangsräumung durch den Grundsicherungsträger


LSG der Länder Berlin und Brandenburg

Zur Frage, wer Verfahrensbeteiligter des Ausgangsverfahrens iSv § 198 Abs 1 S 1, § 198 Abs 6 Nr 2 GVG ist. Abweichung von der regelmäßig als angemessen anzusehenden Vorbereitungs- und Bedenkzeit von ...


LSG Niedersachsen-Bremen

Grundsicherung für Arbeitsuchende - Bedarfe für Unterkunft und Heizung - Eigenheim - Übernahme von Tilgungsleistungen


Anforderungen an ein schlüssiges Konzept zur Ermittlung der angemessenen Bedarfe für Unterkunft