Fundstelle openJur 2011, 94475
  • Rkr:
  • AmtlSa:
  • PM:
Zivilrecht
§ 280 BGB
Tenor

Die Klage wird abgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits hat der Kläger zu tragen.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Tatbestand

Ein Tatbestand war gemäß §§ 495a, 313a ZPO entbehrlich.

Gründe

Die Klage ist unbegründet.

Der geltend gemachte Schadensersatzanspruch auf Erstattung der dem Kläger entstandenen Kosten ist unbegründet.

Die Beklagte hat substantiiert und unter Vorlage entsprechender Unterlagen dargelegt, dass zwischen den Parteien ein wirksamer Vertrag abgeschlossen wurde und dieser nicht rechtzeitig widerrufen wurde.

Auf diesen detaillierten Vortrag hat der Kläger nicht mehr erwidert, so dass er als zugestanden zu unterstellen ist.

Die Beklagte war folglich berechtigt, gegenüber dem Kläger das vereinbarte Entgelt geltend zu machen.

Eine unberechtigte Forderung, gegen die sich der Kläger hätte zur Wehr setzen können, existiert folglich nicht.

Die Klage war daher abzuweisen.

Die Kostenentscheidung beruht auf § 91 ZPO.

Die Entscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit folgt aus §§ 708 Nr. 11, 713 ZPO.