BVerwG, Beschluss vom 07.04.2011 - 9 B 19.11
Fundstelle
openJur 2011, 91751
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Tenor

Die Beschwerde des Klägers gegen die Nichtzulassung der Revision in dem Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 2. Dezember 2010 wird verworfen.Der Kläger trägt die Kosten des Beschwerdeverfahrens.Von der Erhebung von Gerichtskosten für das Beschwerdeverfahren wird abgesehen.

Gründe

Die Beschwerde ist unzulässig, weil sie nicht durch einen gemäß § 67 Abs. 4 VwGO vor dem Bundesverwaltungsgericht vertretungsberechtigten Prozessbevollmächtigten eingelegt worden ist. Auf den Vertretungszwang ist in der Rechtsbehelfsbelehrung der angefochtenen Entscheidung hingewiesen worden.

Die Kostenentscheidung folgt aus § 154 Abs. 2 VwGO. Von der Erhebung von Gerichtskosten für das Beschwerdeverfahren wird gemäß § 21 Abs. 1 Satz 3 GKG abgesehen.