BGH, Urteil vom 10.03.2011 - VII ZR 54/10
Fundstelle
openJur 2011, 91514
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Auswirkungen eines Obhutswechsels auf das Kindesunterhaltsverfahren


Parteibezeichnung; Prozessstandschaft


Zwangsvollstreckung wegen Zuwiderhandlung gegen ein Unterlassungsgebot: Einlegung einer Anschlussbeschwerde beim erstinstanzlichen Gericht; Reichweite eines wettbewerbsrechtlichen Werbeverbots


Zur Hemmung der Verja?hrung durch einen Antrag auf Durchfu?hrung eines selbsta?ndigen Beweisverfahrens, der von einer Wohnungseigentu?mergemeinschaft unter Nennung der Namen aller Eigentu?mer, vertret ...


Zivilrecht
§ 204 Abs. 1 Nr. 7 BGB

Zur Auslegung, wer Beklagte eines Rechtsstreits ist, wenn als Beklagte eine existierende juristische Person formal korrekt bezeichnet worden ist, der Kla?ger aber geltend macht, tatsa?chlich habe er e ...


Prozess- und Verfahrensrecht Zivilprozessrecht
§ 253 ZPO