BVerwG, Urteil vom 16.02.2010 - 10 C 7.09
Fundstelle
openJur 2011, 90352
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Nicht jeder Fall einer gefährlichen Körperverletzung stellt eine schwere Straftat im Sinne des § 4 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 AsylG dar. § 4 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 AsylG setzt eine gegenwärtige konkrete Gefahr erh ...


Zum Vorliegen der Voraussetzungen einer "Gefahr für die Allgemeinheit" bei Begehung von Straftaten nach § 223 Abs. 1 StGB.


Eine zur Rücknahme des subsidären Schutzes führende schwere Straftat i. S. d. § 4 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 AsylG setzt auch bei der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung die vollständige Prüf ...


Drohende Abschiebung in die Türkei bei Zweifel an schwerwiegenden Gründen im Sinne des § 3 Abs. 2 AsylG


Ausschluss von der Gewährung des subsidiären Schutzes wegen eines besonders schweren Straftat - gefährliche Körperverletzung