BFH, Urteil vom 11.02.2010 - VI R 61/08
Fundstelle
openJur 2011, 88074
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Grundsätzliche Bedeutung: Unterhaltsaufwendungen bei einer bestehenden Ehe bzw. Unterhaltsaufwendungen für ein Kind; Verstoß gegen die Sachaufklärungspflicht; Greifbare Gesetzeswidrigkeit


Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen; Keine Aufteilung in Unterhaltskosten und Krankheitskosten; Kein Wahlrecht zwischen § 33 EStG oder § 33a EStG; Altersbedingte Heimunterbringung von Angehörigen