BFH, Urteil vom 03.12.2008 - II R 19/08
Fundstelle
openJur 2011, 86170
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Bedarfsbewertung für die Erbschaftsteuer: Plausibilität von Methoden zur Herleitung von Bodenwerten - Zeitlicher Anwendungsbereich der ImmoWertV


Niedersächsisches FG

Inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 11.9.2013 II R 61/11; Bewertung bebauter Grundstücke im Ertragswertverfahren für Zwecke der Erbschaftsteuer (Rechtslage bis 2006)


Inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 11.9.2013 II R 61/11; Bewertung bebauter Grundstücke im Ertragswertverfahren für Zwecke der Erbschaftsteuer (Rechtslage bis 2006)


Bewertung bebauter Grundstücke im Ertragswertverfahren für Zwecke der Erbschaftsteuer (Rechtslage bis 2006)


Feststellung des Grundbesitzwertes für erbschaftsteuerliche Zwecke: Verfassungsmäßigkeit der rückwirkenden Anwendung der Regelungen im JStG 1997, Wertermittlung für sog. "Overrent"-Objekt, keine Widerlegung durch Privatgutachten


Steuer- und Abgabenrecht Öffentliches Recht

Feststellung des Grundbesitzwertes für erbschaftsteuerliche Zwecke: Bewertung bebauter Grundstücke bei Betriebsaufspaltung, Gebäudekomplex als wirtschaftliche Einheit, keine Widerlegung des Ertragswertes durch Privatgutachten


Öffentliches Recht Steuer- und Abgabenrecht

Vom Lage- bzw. Feststellungsfinanzamt getroffene Zurechnung der wirtschaftlichen Einheit nach § 138 Abs. 5 Satz 2 Nr. 2 BewG nicht bindend für die Festsetzung der Erbschaftsteuer - zur Nichtanwendung der Vorschriften des BewG a.F. für Bewertungsstichtage vor dem 31.12.2008


Öffentliches Recht Steuer- und Abgabenrecht