OLG Hamm, Beschluss vom 04.05.2006 - 2 Ws 111/06
Fundstelle
openJur 2011, 44489
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
  • vorher: Az. 8 KLs 46 Js 97/05

1. Im Klageerzwingungsverfahren muss der Antragsteller nach § 172 Abs. 3 Satz 1 StPO die Einhaltung der Beschwerdefrist des § 172 Abs. 1 Satz 1 StPO darlegen. 2. Diese Anforderung gilt auch dann, wen ...


Inhaltliche Anfordernisse an Antrag auf gerichtliche Entscheidung nach § 172 StPO


Es kann offen bleiben, welche Anforderungen im Einzelnen an einen Kraftfahrer beim Vorbeifahren an Kleinkindern zu stellen sind. Die Sorgfaltspflichten gehen jedenfalls nicht so weit, bei zulässiger H ...


Nach Zurückweisung eines unbegründeten Terminsverlegungsantrags kann ein auf diese Entscheidung gestützter Befangenheitsantrag von dem erkennenden Gericht als unzulässig wegen Rechtsmissbräuchlichkeit ...


Fair Trial, Nemo-Tenetur-Grundsatz, Belehrung, qualifizierte Belehrung, Verwertungsverbot, Unvollständigkeit des Urteils, rechtsstaatswidrige Verfahrensverzögerung


Strafrecht Kosten- und Gebührenrecht
§§ 33 Abs. 4, 33 Abs. 3, 56 Abs. 2 RVG