Thüringer Oberverwaltungsgericht
539 Entscheidungen

Reichweite der Auskunftspflicht bei Auskunftsverlangen nach Art. 58 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO. Bindungswirkung eines zivilgerichtlichen Vergleichs im verwaltungsgerichtlichen Verfahren.


Ein die Revisionszulassungsbeschwerde zurückweisender Beschluss wird aufgrund des pflichtgemäß und zureichend dokumentierten gerichtsinternen Vorgangs der Herausgabe aus dem Gericht an die Post wirksa ...


Mitwirkungsobliegenheiten eines Zuwendungsempfängers im Verfahren auf Gewährung von durch den Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) finanzierten Direktzahlungen im Rahmen der gemeinsamen Agrarpolitik und mit bestimmten Stützungsregelungen für Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe.


Einem Beteiligten im Verwaltungsverfahren normativ auferlegte Mitwirkungsobliegenheiten modifizieren die Anforderungen an die gerichtliche Sachaufklärungspflicht. Soweit die Förderung von Maßnahmen n ...


Keine Anordnungsbefugnis gemäß § 93 WHG zur Duldung eines Regenrückhaltebeckens.


Drittschützende Wirkung von Festsetzungen zum Maß der baulichen Nutzung


Zum Gipsabbau im Südharz - hier: Wirksamkeit der Verordnung über das Naturschutzgebiet "Harzfelder Holz"


Keine Antragsumstellung auf eine Fortsetzungsfeststellungsklage im Wahlanfechtungsverfahren


Eilantrag auf Fortsetzung eines ablaufenden Beamtenverhältnisses auf Zeit


Hier Annahme eines privatrechtlichen Vertrages