Landesarbeitsgericht Köln
4293 Entscheidungen

Pflegezulage; Schichtzulage; Gleichbehandlungsgrundsatz; Vertragsfreiheit; Pflegediensthelfer/-in


Strafanzeige; Arbeitsunfähigkeit; Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung; Abfindung; Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall; Filiale; Betrieb


Urlaubsanspruch; Elternzeit; Kürzungserklärung; Verfall des Urlaubsanspruchs


Ausbildungskostenrückzahlung; AGB-Kontrolle; Reisekosten; Intransparenz; unangemessene Benachteiligung; bluepencil-Test


Einstweilige Verfügung; Erledigung durch Zeitablauf


Probezeitkündigung; Kleinbetrieb; vor Ablauf der Wartefrist; diskriminierende Kündigung; Abgrenzung Erkrankung/Behinderung; Vorlage von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen; Verstoß gegen Maßregelungsverbot; Kündigung während Erkrankung; Entschädigung/Schadensersatz wegen Diskriminierung


außerordentliche Verdachtskündigung; öffentlicher Dienst; Vorteilsnahme; Anhörung Personalrat; kein dringender Tatverdacht; Zeuge; Zeugnisverweigerungsrecht; Wiederholung einer Beweisaufnahme; Urkundsbeweis


1. Ein Arbeitgeber kann im Hinblick auf § 286 Abs. 1 ZPO den Nachweis, dass die auf eine gezahlte Abfindung entfallene Lohnsteuer und der Solidaritätszuschlag an das zuständige Finanzamt abgeführt wur ...


Arbeitnehmerüberlassung bei der Deutschen Post; betriebsbedingte Kündigung


Arbeitnehmerstatus; "Freelancer im Bereich Veranstaltungstechnik"