Arbeitsgericht Düsseldorf
431 Entscheidungen

1.Bei Ausscheiden eines angestellten Rechtsanwalts ist der Arbeitgeber zumindest dann nicht berechtigt, dem Rechtsanwalt die Betreuung sämtlicher von ihm mitgebrachten, akquirierten oder betreuten Man ...


Arbeitsrecht

Einzelfallentscheidung zur Auslegung des Betriffs "einseitige Freiendlücke" i. S. d. Ziffer. 5.5 der Verwaltungsvorschrift zu § 3 der Beihilfeordnung NW in der 2002 geltenden Fasung.


Die Parteien streiten über Vergütungsansprüche des Klägers aufgrund seiner Eingruppierung in die Tarifverträge des Baugewerbes


1. Nach § 37 Abs. 4 BetrVG darf ein Betriebsratsmitglied kein geringeres Arbeitsentgelt erhalten als vergleichbare andere Arbeitnehmer. Ein Betriebsratsmitglied ist (jedenfalls nicht ohne weiteres) nu ...


Arbeitsrecht

Stichworte: Kündigungsschutz, Auslandbezug, Möglichkeit der Weiterbeschäftigung, Rechtsmissbrauch, grenzüberschreitender Kündigungsschutz


Stock Appreciation Rights, Verfallklauseln, Sperrfristen


Arbeitsrecht