Sozialgericht Kassel
167 Entscheidungen

Wegen mangelnder Mitwirkung des Leistungsempfängers versagtes Kindergeld ist mangels tatsächlichen Zuflusses nicht auf die Leistungen nach dem SGB II anzurechnen.


1. Auch ein ohne Nennung des Bescheiddatums wegen einer Erstattungsforderung vom Rechtsanwalt gestellter Überprüfungsantrag bedarf im Rahmen der Amtsermittlung der Auslegung, wenn er wegen der Umständ ...


Ein wichtiger Grund für die Lösung des Beschäftigungsverhältnisses, der den Eintritt einer Sperrzeit verhindert liegt auch dann vor, wenn ein Arbeitnehmer bei Abschluss der Vereinbarung beabsichtigt, ...


Für das Eingreifen der Ausnahmevorschrift des § 5 Absatz 1 Nr. 9, 2. Halbsatz SGB V muss die überwiegende Ursache für die späte Studiumaufnahme gerade im Beschreiten des 2. Bildungsweges liegen.