Landgericht Marburg
52 Entscheidungen

Für die Bemessung des immateriellen Schadensersatzes im Rahmen des Art. 5 Abs. 5 EMRK im Falle einer mit Art. 5 Abs. 1 EMRK nicht zu vereinbarenden nachträglichen Sicherungsverwahrung kann auf die WEr ...


Ist nur Arrest zu erwarten, darf die Untersuchungshaft gegen einen Jugendlichen in der Regel vier Wochen nicht überschreiten


Die Bestellung des Pflichtverteidigers ist zurückzunehmen, wenn er durch Äußerungen zu erkennen gibt, dass er eine ungenügende Kenntnis der Anforderungen an strafrechtliche Prognosegutachten hat.


Das Tatbestandsmerkmal des "Auffindens" im Rahmen des § 580 Nr. 7 ZPO ist vor dem Hintergrund des im Strafvollzugsverfahren geltenden Amtsermittlungsgrundsatzes weit auszulegen und umfasst auch die fe ...


Für die Festsetzung der Pflichtverteidigervergütung ist der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle zuständig. Handelt dennoch der Rechtspfleger als solcher, so führt dies dennoch nicht zur Unwirksamkeit de ...


Wird die Vollstreckung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus nach § 67b oder § 67d Abs. 2 StGB zur Bewährung ausgesetzt und die Aussetzung widerrufen, so beginnt die in der Neuregelun ...