Amtsgericht Wiesbaden

76 Entscheidungen
Hat ein Gläubiger ausdrücklich eine Zustellung per Post beantragt, wird damit im Rahmen der Parteimaxime dem Gerichtsvollzieher die Ermessensausübung gem. § 15 II S. 1 GVGA dahingehend reduziert, dass ...
Hat ein Gläubiger ausdrücklich eine Zustellung per Post beantragt, wird damit im Rahmen der Parteimaxime dem Gerichtsvollzieher die Ermessensausübung gem. § 15 II S. 1 GVGA dahingehend reduziert, dass ...
1. Weiß ein Versicherungsnehmer aufgrund einer bestehenden Grunderkrankung um eine anstehende Operation einer Risikoperson, liegt eine unerwartete schwere Erkrankung beziehungsweise eine unerwartete V ...
Es liegt kein Reisemangel vor, wenn die Kabine auf dem Kreuzfahrtschiff, die die Kläger gebucht hatten, sich über dem Theater des Schiffes befand, sofern das Maß des Hinnehmbaren nicht überschritten w ...
Der mobile Schilder im Straßenverkehr aufstellt, eröffnet eine Gefahrenquelle, da die Möglichkeit des Umkippens besteht. Der Aufsteller von Schildern ist gehalten, diese derart aufzustellen, dass die ...
Wird weder die Schwacke-Liste noch der Fraunhofer-Mietpreisspiegel vom Gericht als geeignete Schätzungsgrundlage angesehen, kann die "Erforderlichkeit" der Mietwagenkosten nur durch ein Sachverständig ...
Ist in einem Wohnraummietvertrag vereinbart, dass der Vermieter die Schönheitsreparaturen zu tragen hat und der in der Miete enthaltene Anteil für die Schönheitsreparaturen kalkulatorisch ausgewiesene ...
  • 76 Rechtsprechung
  • 0 Pressemitteilungen
  • 0 GVP