close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Verwaltungsgericht Bayreuth

  1. VG Bayreuth · Urteil vom 25. Januar 2008 · Az. B 5 K 06.972

    Versetzung bzw. Umsetzung bei Wegfall von Dienstposten; räumliche Zumutbarkeit im Sinne des Tarifvertrags Nr. 444; Auswahlgrundsätze

  2. VG Bayreuth · Urteil vom 14. Januar 2008 · Az. B 3 K 06.228

    Ausbildungsförderung; Rücknahme und Rückforderung bereits bewilligter Leistungen; anrechenbares Vermögen; Sparguthaben; Treuhandverhältnis (verneint)

  3. VG Bayreuth · Urteil vom 21. Januar 2008 · Az. B 3 K 06.1159

    Förderung einer Kinderbetreuungseinrichtung; Planungsermessen; Bedarfsnotwendigkeit

  4. VG Bayreuth · Beschluss vom 8. Januar 2008 · Az. B 3 E 07.10011

    Zulassung zum Studium der Psychologie an der Universität Bamberg

  5. VG Bayreuth · Urteil vom 22. Februar 2008 · Az. B 5 K 07.15

    Beihilferecht;Freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung;Anrechnung von Leistungen einer privaten Krankenversicherung: antragsabhängige Beihilfegewährung

  6. VG Bayreuth · Urteil vom 14. Februar 2008 · Az. B 3 K 07.295

    Kinder- und Jugendhilferecht; Kostenerstattung

  7. VG Bayreuth · Gerichtsbescheid vom 22. Februar 2008 · Az. B 1 K 07.480

    Ausweisung wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln; keine eheliche Lebensgemeinschaft mit deutscher Ehefrau; keine unzumutbare Härte  Rechtskräftig, nachgehend BayVGH vom 11.11.2008 Az. 19 ZB 08.741

  8. VG Bayreuth · Beschluss vom 25. Februar 2008 · Az. B 2 M 08.133

    Streitwert im Kostenfestsetzungsverfahren

  9. VG Bayreuth · Gerichtsbescheid vom 3. März 2008 · Az. B 1 K 07.591

    Beitrag zur Bayerischen Landesapothekerkammer; Beitragsbemessung nach dem Umsatz; Einbeziehung von Großhandelsumsatz; kein Verstoß gegen das Äquivalenzprinzip; keine rechtliche Trennung der beiden Betriebszweige; Anzeige des Arzneimittelgroßhandels erst nachträglich; Umfang der Rechtskraftwirku

  10. VG Bayreuth · Urteil vom 14. März 2008 · Az. B 5 K 07.677

    Ein Beamter auf Widerruf im Vorbereitungsdienst kann entlassen werden, wenn an seiner gesundheitlichen Eignung ernsthafte Zweifel bestehen und eine amtsärztliche Untersuchung ergibt, dass das Ziel des Vorbereitungsdienstes in absehbarer Zeit nicht erreicht werden kann.Entlassung aus dem Beamtenverh

RSS-Feed: http://openjur.de/gericht-736.rss