Köhler/Bornkamm/Feddersen, § 5a UWG Rdnr. 29b

2 Entscheidungen

Arzneimittelwerbung: Verwendung der Bezeichnungen „Einfach weiter“ sowie „Intensivtherapie“ in einem Werbeflyer


a) Die Bestimmung des § 5a Abs. 2 UWG begru?ndet keine generelle Informationspflicht, sondern verpflichtet grundsa?tzlich allein zur Offenlegung solcher Informationen, die fu?r die gescha?ftliche Ents ...


Berufsrecht Wettbewerbsrecht Zivilrecht
§ 5a Abs. 2 UWG; § 10 Abs. 1 BORA