close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Strafgesetzbuch (StGB)

§ 27 Beihilfe

§ 27 Beihilfe

(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

(2) Die Strafe für den Gehilfen richtet sich nach der Strafdrohung für den Täter. Sie ist nach § 49 Abs. 1 zu mildern.

Fundstellen

  1. OLG Stuttgart · Urteil vom 6. Juli 2012 · Az. 6 - 2 StE 2/10

    Attentat auf Generalbundesanwalt Buback: Psychische Beihilfe zum Mord; Härteausgleich für entgangene Gesamtstrafenbildung wegen vollständiger Verbüßung einer früher verhängten und sonst einzubeziehenden lebenslangen Freiheitsstrafe

    Strafrecht

    §§ 52 Abs. 1, 27, 211 StGBStrafgesetzbuch

  2. LG Düsseldorf · Urteil vom 20. März 2013 · Az. 004 KLs-130 Js 113/08-3/12

    Urteil vom 20. März 2013 · Az. 004 KLs-130 Js 113/08-3/12

    Strafrecht

    §§ 27, 53, 263 Abs. 1, 263 Abs. 3 Nr. 1 StGBStrafgesetzbuch

  3. LG Düsseldorf · Urteil vom 28. Februar 2013 · Az. 004 KLs-130 Js 113/08-3/12

    Urteil vom 28. Februar 2013 · Az. 004 KLs-130 Js 113/08-3/12

    Strafrecht

    §§ 27, 53, 263 Abs. 1, 263 Abs. 3 Nr. 1 StGBStrafgesetzbuch

  4. LG Osnabrück · Urteil vom 6. März 2013 · Az. 10 KLs - 140 Js 2/07 - 38/09, 140 Js 2/07, 10 KLs 38/09

    Zur Strafbarkeit von sog. "Ping"-Anrufen

    Strafrecht Telekommunikationsrecht

    §§ 56, 263 Abs. 1, 25 Abs. 2, 27 StGBStrafgesetzbuch

  5. LG Düsseldorf · Beschluss vom 21. November 2011 · Az. 10 KLs 14/11

    Beschluss vom 21. November 2011 · Az. 10 KLs 14/11

    Steuer- und Abgabenrecht Strafrecht

    § 27 StGBStrafgesetzbuch; §§ 150 Abs. 2, 149, 153, 168 AOAbgabenordnung; § 25 EStGEinkommensteuergesetz; § 31 ErbStG<kein Titel bekannt>

  6. AG Öhringen · Urteil vom 22. September 2010 · Az. 2 C 227/10

    kein Schadensersatzanspruch gegen den Betreiber einer sog. "Abo-Falle" bzw. dessen Anwalt aus unerlaubter Handlung; kein hinreichender Beweis für eine Täuschungs- bzw. Betrugshandlung

    Zivilrecht

    § 823 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 23, 263, 27 StGBStrafgesetzbuch

  7. AG Osnabrück · Urteil vom 19. Oktober 2010 · Az. 66 C 83/10

    zum Anspruch aus deliktischer Haftung gegen den Betreiber einer sog. "Abo-Falle" sowie dessen Rechtsanwalt; versuchter Betrug durch den Versuch der Geltendmachung einer nicht zustehenden Forderung

    Zivilrecht Strafrecht IT- und Medienrecht Internetrecht

    § 823 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 27, 23, 263 StGBStrafgesetzbuch

  8. OLG Oldenburg · Beschluss vom 20. August 2010 · Az. 1 Ws 371/10

    zur Täuschungshandlungsqualität von sog. Ping-Anrufen; Strafbarkeit von Ping-Anrufen

    Strafrecht

    §§ 23, 27, 263 StGBStrafgesetzbuch

  9. AG Marburg · Urteil vom 8. Februar 2010 · Az. 91 C 981/09

    Urteil vom 8. Februar 2010 · Az. 91 C 981/09

    IT- und Medienrecht Strafrecht Zivilrecht

    § 823 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 23, 27, 263, 22 StGBStrafgesetzbuch

  10. OLG Hamburg · Urteil vom 8. Januar 2007 · Az. 7-1/06

    Urteil vom 8. Januar 2007 · Az. 7-1/06

    Strafrecht

    §§ 52 Abs. 2, 129a Abs. 1 Nr. 3, 49 Abs. 1 Nr. 1, 211 Abs. 1, 27 Abs. 2 StGBStrafgesetzbuch