§ 222 StGB

1. Hat es der hierfu?r verantwortliche Polizeibeamte unterlassen, nach einer ohne richterliche Entscheidung erfolgten Ingewahrsamnahme oder Festnahme, an der er selbst nicht beteiligt war, die fu?r di ...


Strafrecht
§§ 13 Abs. 1, 222, 239 Abs. 1, 239 Abs. 4 StGB

zur Strafbarkeit eines Anästhesisten wegen fahrlässiger Tötung; unzureichende Beatmung des Patienten; Nichtbemerken des ausgeschalteten Alarmknopfes am verwendeten Beatmungsgerät


Strafrecht Medizin- und Pharmarecht
§§ 56, 222 StGB
Strafrecht
§§ 56 Abs. 2, 56 Abs. 1, 221 Abs. 4, 221 Abs. 3, 221 Abs. 1 Nr. 1, 222 StGB

zur eigenverantwortlichen Selbstgefährdung; keine Verwirklichung eines Körperverletzungs- oder Tötungsdelikts, wenn sich das mit der Gefährdung bewußt eingegangene Risiko realisiert; keine Strafbarkeit aus der reinen Veranlassung, Ermöglichung oder Förderung einer solchen Selbstgefährdung


Classics Strafrecht
§§ 15, 18, 222, 230 StGB

Genügt für die Annahme von Fahrlässigkeit im Sinne des § 222 StGB das Bewußtsein des Täters, daß seine Handlung das Leben des anderen gefährdet?


Classics Strafrecht
§ 222 StGB