§ 290 InsO

Gilt ein Antrag des Schuldners auf Ero?ffnung des Insolvenzverfahrens u?ber sein Vermo?gen und auf Restschuldbefreiung wegen Nichterfu?llung einer zula?ssigen Auflage als zuru?ckgenommen, kann ein neu ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 290 Abs. 1, 305 Abs. 3 Satz 2 InsO

Nimmt der Schuldner in der Wohlverhaltensperiode den Antrag auf Restschuldbefreiung zuru?ck, nachdem er neue Schulden (hier: in Ho?he von etwa 1.000.000 €) begru?ndet hat, ist ein am folgenden Tag zur ...


Insolvenzrecht
§§ 287a, 290 Abs. 1 Nr. 3 InsO

Hat der Gla?ubiger einen Versagungsgrund glaubhaft gemacht, gilt fu?r das weitere Verfahren die Amtsermittlungspflicht des Insolvenzgerichts. Es darf von der Erhebung von angebotenem Zeugenbeweis zu d ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 5 Abs. 1, 97, 290 Abs. 1 Nr. 5, 290 Abs. 2 InsO

Hat der Gla?ubiger einen Versagungsgrund glaubhaft gemacht, gilt fu?r das weitere Verfahren die Amtsermittlungspflicht des Insolvenzgerichts. Es darf von der Erhebung von angebotenem Zeugenbeweis zu d ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 5 Abs. 1, 97, 290 Abs. 1 Nr. 5, 290 Abs. 2 InsO

Werden in den darstellenden Teil des Insolvenzplans die vom Schuldner begangenen Insolvenzstraftaten (§§ 283 bis 283c StGB) nicht aufgenommen, ist die Besta?tigung des Plans nur zu versagen, wenn der ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 220, 250 Nr. 1, 290 Abs. 1 Nr. 1 InsO