§ 135 InsO

Die Darlehensforderung eines Unternehmens kann einem Gesellschafterdarlehen auch dann gleichzustellen sein, wenn ein an der darlehensnehmenden Gesellschaft lediglich mittelbar beteiligter Gesellschaft ...


Insolvenzrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Zivilrecht
§§ 39 Abs. 1 Nr. 5, 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO

a) Zahlt ein Gesellschafter, dem im letzten Jahr vor dem Eröffnungsantrag von der Gesellschaft Darlehen zurückgewährt worden sind, die erhaltenen Beträge an die Gesellschaft zurück, um die ursprünglic ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 129 Abs. 1, 135 Abs. 1 Nr. 2, 135 Abs. 2, 143 InsO

a) Zahlt ein Gesellschafter, dem im letzten Jahr vor dem Eröffnungsantrag von der Gesellschaft Darlehen zurückgewährt worden sind, die erhaltenen Beträge an die Gesellschaft zurück, um die ursprünglic ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 129 Abs. 1, 135 Abs. 1 Nr. 2, 135 Abs. 2, 143 InsO

1. Gewährt ein Gesellschafter seiner Gesellschaft fortlaufend zur Vorfinanzierung der von ihr abzuführenden Sozialversicherungsbeiträge Kredite, die in der Art eines Kontokorrentkredits jeweils vor Er ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§ 134 BGB; §§ 129 Abs. 1, 135 Abs. 1 Nr. 2, 143 InsO

a) Prozesskostenhilfe ist dem Rechtsmittelführer nicht zu bewilligen, wenn die angefochtene Entscheidung formell keinen Bestand haben kann, das materielle Ergebnis sich nach einer Zurückverweisung jed ...


Zivilprozessrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Insolvenzrecht Prozess- und Verfahrensrecht Zivilrecht
§ 30 Abs. 1 Satz 3 GmbHG; §§ 114, 249 Abs. 3 ZPO; §§ 39 Abs. 1 Nr. 5, 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO
Verweise