close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Grundbuchordnung (GBO)

§ 53

§ 53

(1) Ergibt sich, daß das Grundbuchamt unter Verletzung gesetzlicher Vorschriften eine Eintragung vorgenommen hat, durch die das Grundbuch unrichtig geworden ist, so ist von Amts wegen ein Widerspruch einzutragen. Erweist sich eine Eintragung nach ihrem Inhalt als unzulässig, so ist sie von Amts wegen zu löschen.

(2) Bei einer Hypothek, einer Grundschuld oder einer Rentenschuld bedarf es zur Eintragung eines Widerspruchs der Vorlegung des Briefes nicht, wenn der Widerspruch den im § 41 Abs. 1 Satz 2 bezeichneten Inhalt hat. Diese Vorschrift ist nicht anzuwenden, wenn der Grundschuld- oder Rentenschuldbrief auf den Inhaber ausgestellt ist.

Fundstellen

  1. BGH · Beschluss vom 6. November 2014 · Az. V ZB 131/13

    a) Das Recht des Dienstbarkeitsberechtigten ist nicht auf eine Nutzung des dienenden Grundstücks in einzelnen Beziehungen begrenzt, wenn es jegli ...

    Zivilrecht Grundbuchrecht

    § 874 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 53 Abs. 1 Satz 2, 44 Abs. 2 GBOGrundbuchordnung

  2. OLG Bremen · Beschluss vom 7. September 2011 · Az. 3 W 13/11

    Grundbuchverfahren, Bindung des Grundbuchamtes an die im Erbschein bezeugte Erbfolge

    Zivilrecht Grundbuchrecht Freiwillige Gerichtsbarkeit

    §§ 53 Abs. 1, 35 Abs. 1 GBOGrundbuchordnung

  3. OLG Dresden · Beschluss vom 5. Juli 2010 · Az. 17 W 659/10

    zur Beschwerde auf einen vom Urkundsnotrar gestellten Vollzugsantrag des als Grundstücks-(mit)-eigentümer eingetragene Erwerber mit dem Ziel der Eintragung eines Amtswiderspruchs

    Zivilrecht Grundbuchrecht Freiwillige Gerichtsbarkeit

    § 894 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 53 Abs. 1 Satz 1, 71 Abs. 2 Satz 2 GBOGrundbuchordnung

  4. OLG Dresden · Beschluss vom 26. Mai 2010 · Az. 17 W 491/10

    Grundstückseigentümer; englisches Insolvenzverfahren; Insolvenzvermerk im Grundbuch; kollisions- und insolvenzrechtliche Prüfungspflicht

    Grundbuchrecht Insolvenzrecht Zivilrecht Freiwillige Gerichtsbarkeit

    §§ 102, 32 Abs. 3 Satz 1, 346 Abs. 2 Satz 3 InsOInsolvenzordnung; §§ 38, 53 Abs. 1 Satz 1, 29 Abs. 3 GBOGrundbuchordnung; § 22 EuInsVO<kein Titel bekannt>

  5. OLG Dresden · Beschluss vom 18. Juni 2010 · Az. 17 W 590/10

    Vollstreckungsklausel; Zahlungstitel bedarf qualifizierter Klausel; Zwangssicherungshypothek; Eintragung eines Amtswiderspruch

    Zivilprozessrecht Prozessrecht Grundbuchrecht

    §§ 726 Abs. 1, 795b, 795 ZPOZivilprozessordnung; §§ 71 Abs. 2, 53 Abs. 1 GBOGrundbuchordnung