§ 90 BVerfGG

1. Eine unverschuldete Säumnis ist nicht gegeben, wenn die ordnungsgemäß geladene Partei wegen der vermeintlich fehlerhaften Behandlung eines Befangenheitsgesuchs der mündlichen Verhandlung fern blei ...


Prozess- und Verfahrensrecht Zivilprozessrecht
§§ 148, 514 Abs. 2 Satz 1, 565 Satz 1 ZPO; § 90 Abs. 1 BVerfGG

Verfassungsbeschwerde gegen die Volksabstimmung zur Kündigung der Stuttgart 21-Finanzierungsverträge unzulässig


Verfassungsrecht Öffentliches Recht
Art. 93 Abs. 1 Nr. 4a GG; § 90 Abs. 1 BVerfGG

Verfassungsbeschwerde gegen die landesverfassungsgerichtliche Anordnung von Neuwahlen in Schleswig-Holstein erfolglos


Öffentliches Recht Verfassungsrecht
Artt. 1 Abs. 1, 12 Abs. 1, 20 Abs. 2, 20 Abs. 1, 38 Abs. 1 Satz 1, 93 Abs. 1 Nr. 4a GG; §§ 23 Abs. 1 Satz 2, 90, 92 BVerfGG; §§ 1 Abs. 1 Satz 2, 1 Abs. 2, 3 Abs. 5, 16 LWahlGSH