close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 832 Haftung des Aufsichtspflichtigen

§ 832 Haftung des Aufsichtspflichtigen

(1) Wer kraft Gesetzes zur Führung der Aufsicht über eine Person verpflichtet ist, die wegen Minderjährigkeit oder wegen ihres geistigen oder körperlichen Zustands der Beaufsichtigung bedarf, ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den diese Person einem Dritten widerrechtlich zufügt. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn er seiner Aufsichtspflicht genügt oder wenn der Schaden auch bei gehöriger Aufsichtsführung entstanden sein würde.

(2) Die gleiche Verantwortlichkeit trifft denjenigen, welcher die Führung der Aufsicht durch Vertrag übernimmt.

Fundstellen

  1. BGH · Urteil vom 11. Juni 2015 · Az. I ZR 7/14 (Tauschbörse II)

    a) Eltern sind verpflichtet, die Internetnutzung ihres minderjährigen Kindes zu beaufsichtigen, um eine Schädigung Dritter durch eine Urheberrech ...

    Urheberrecht IT- und Medienrecht Internetrecht Zivilrecht

    §§ 832 Abs. 1, 670 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 97, 85 Abs. 1 Satz 1 UrhGUrheberrechtsgesetz; §§ 287, 559 Abs. 1, 448, 383 Abs. 1 Nr. 3 ZPOZivilprozessordnung

  2. RG · Urteil vom 23. November 1908 · Az. VI 578/07

    Kann der Ehemann wegen des Schadens, den seine, wie ihm bekannt, geisteskranke Ehefrau einem Dritten zugefügt hat, aus § 832 Abs. 1 oder § 823 Ab ...

    Zivilrecht

    §§ 832 Abs. 1, 823 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  3. BGH · Urteil vom 15. November 2012 · Az. I ZR 74/12 (Morpheus)

    Eltern genügen ihrer Aufsichtspflicht über ein normal entwickeltes 13-jähriges Kind, das ihre grundlegenden Gebote und Verbote befolgt, regelmäß ...

    Urheberrecht Internetrecht IT- und Medienrecht Zivilrecht

    § 832 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 97 UrhGUrheberrechtsgesetz

  4. BGH · Urteil vom 20. März 2012 · Az. VI ZR 3/11

    Bei der Prüfung eines Mitverschuldens gemäß § 254 Abs. 1 BGB darf ein Verschulden, das nur gesetzlich vermutet wird, nicht berücksichtigt werd ...

    Zivilrecht

    §§ 254 Abs. 1, 832 Abs. 1 Satz 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  5. OLG Köln · Urteil vom 23. März 2012 · Az. 6 U 67/11

    Filesharing; Heranziehung eines geeigneten GEMA-Tarifes zur Schadensberechnung; VR W I; VR-OD 5

    Urheberrecht Zivilrecht Internetrecht IT- und Medienrecht

    § 832 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 19a, 97 Abs. 2 UrhGUrheberrechtsgesetz