close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 831 Haftung für den Verrichtungsgehilfen

§ 831 Haftung für den Verrichtungsgehilfen

(1) Wer einen anderen zu einer Verrichtung bestellt, ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den der andere in Ausführung der Verrichtung einem Dritten widerrechtlich zufügt. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Geschäftsherr bei der Auswahl der bestellten Person und, sofern er Vorrichtungen oder Gerätschaften zu beschaffen oder die Ausführung der Verrichtung zu leiten hat, bei der Beschaffung oder der Leitung die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet oder wenn der Schaden auch bei Anwendung dieser Sorgfalt entstanden sein würde.

(2) Die gleiche Verantwortlichkeit trifft denjenigen, welcher für den Geschäftsherrn die Besorgung eines der im Absatz 1 Satz 2 bezeichneten Geschäfte durch Vertrag übernimmt.

Fundstellen

  1. AG München · Urteil vom 7. Oktober 2011 · Az. 173 C 15875/11

    Schmerzensgeldansprüche nach einem Friseurbesuch kommen in Betracht, wenn infolge der Haarbehandlung dauerhafte Schäden am Haar oder der Kopfhaut ...

    Zivilrecht

    §§ 280, 278, 831, 823 Abs. 1, 253 Abs. 2, 611 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  2. OLG Nürnberg · Urteil vom 30. Dezember 2011 · Az. 14 U 852/10

    Klettert ein Fahrgast aus dem Fenster eines anfahrenden Zuges und kommt dabei zu Schaden, so stehen ihm regelmäßig wegen seines überwiegenden Mit ...

    Zivilrecht

    §§ 280, 254, 831, 823 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 4, 1 HaftPflGHaftpflichtgesetz

  3. OLG Bremen · Urteil vom 26. September 2011 · Az. 3 U 48/10

    Wohngebäudeversicherung: Keine Ansprüche des Versicherungsnehmers gegen den Versicherer für ein etwaiges „Verschwinden“ einer Einbauküche beim vom Versicherungsnehmer beauftragten Brandsanierer

    Zivilrecht Versicherungsrecht

    §§ 280 Abs. 1, 831, 249, 278 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 4 Nr. 1 VGB_2004<kein Titel bekannt>

  4. OLG Bremen · Urteil vom 9. Mai 2011 · Az. 3 U 19/10

    zur Haftung beim Sturz eines Fahrgastes im Linienbus

    Zivilrecht

    §§ 831, 280 Abs. 1, 278 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 7, 9 StVGStraßenverkehrsgesetz; § 116 SGB_XSozialgesetzbuch, Zehntes Buch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz; § 14 Abs. 3 Nr. 4 BOKraftVerordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr

  5. LG Berlin · Urteil vom 26. Januar 2011 · Az. 49 S 106/10

    kein Schadensersatzanspruch gegen den die Feuerwehr Alarmierenden für Schäden, die durch den Fehlalarm eingetreten sind; Aufbrechen der Wohnungstür; berechtigte Annahme einer Notlage

    Zivilrecht

    §§ 831, 904 Satz 2, 823 Abs. 1, 830 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  6. OLG Rostock · Urteil vom 11. Februar 2011 · Az. 5 U 40/10

    zur Haftung des Reiseveranstalters; Kreuzfahrt; Sturz im Kunststoffbereich eines Whirlpools; Glasscherben am Whirlpool

    Zivilrecht

    §§ 651d Abs. 1, 651g Abs. 2, 638 Abs. 4, 831, 823, 280 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 664 HGBHandelsgesetzbuch; § 6 Abs. 2 Nr. 8 BGB-InfoVVerordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

  7. OLG Köln · Urteil vom 19. Januar 2010 · Az. 24 U 51/09

    Urteil vom 19. Januar 2010 · Az. 24 U 51/09

    Zivilrecht

    §§ 823 Abs. 1, 831 Abs. 1 Satz 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  8. OLG Bremen · Urteil vom 22. Oktober 2009 · Az. 5 U 25/09

    Urteil vom 22. Oktober 2009 · Az. 5 U 25/09

    Zivilrecht

    §§ 831, 823, 253 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  9. OLG Bremen · Beschluss vom 21. November 2006 · Az. 3 U 55/06

    Beschluss vom 21. November 2006 · Az. 3 U 55/06

    Zivilrecht Sozialrecht

    §§ 840 Abs. 1, 840 Abs. 2, 831, 823 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 106 Abs. 3 3. Alt. SGB_VIISozialgesetzbuch, Siebtes Buch - Gesetzliche Unfallversicherung

  10. Brandenburgisches OLG · Urteil vom 28. September 1999 · Az. 2 U 11/99

    Urteil vom 28. September 1999 · Az. 2 U 11/99

    §§ 823, 831, 839 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 10, 49a StrGBB<kein Titel bekannt>