close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 249 Art und Umfang des Schadensersatzes

§ 249 Art und Umfang des Schadensersatzes

(1) Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.

(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.

Fundstellen

  1. BGH · Urteil vom 18. Februar 2016 · Az. IX ZR 191/13

    Hat der steuerliche Berater nach dem Inhalt des Vertrages die Interessen mehrerer von seinem Mandanten beherrschter Gesellschaften zu beachten, i ...

    Zivilrecht

    §§ 249 Abs. 1, 675 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  2. BGH · Urteil vom 9. Dezember 2014 · Az. VI ZR 138/14

    Zur Ermittlung der erforderlichen Kosten für die Beseitigung von Fahrbahnverschmutzungen ("Ölspur"), wenn der Geschädigte bei der Schadensbeseiti ...

    Zivilprozessrecht Versicherungsrecht Verkehrsrecht Prozessrecht Zivilrecht

    §§ 249 Abs. 2 Satz 1, 632 Abs. 2, 249 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 287 Abs. 1 ZPOZivilprozessordnung

  3. BGH · Urteil vom 4. Juli 2014 · Az. V ZR 229/13

    Die Höhe der erstattungsfähigen Kosten für das Entfernen eines unbefugt auf einem Privatgrundstück abgestellten Fahrzeugs bemisst sich nach d ...

    Zivilrecht

    §§ 859 Abs. 1, 249 Abs. 1, 858 Abs. 1, 859 Abs. 3 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  4. OLG Bremen · Urteil vom 21. Mai 2014 · Az. 1 U 18/13

    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzie ...

    Zivilrecht Bank- und Börsenrecht

    §§ 276, 280 Abs. 1, 249 Abs. 1, 252 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  5. BGH · Urteil vom 17. September 2013 · Az. VI ZR 95/13

    Ein Unfallgeschädigter kann die durch eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung entstandenen Kosten vom Schädiger nur ersetzt verlangen, wen ...

    Verkehrsrecht Zivilrecht

    §§ 249 Abs. 2 Satz 1, 823 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 7, 11 Satz 1 StVGStraßenverkehrsgesetz

  6. LG Düsseldorf · Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 442/11

    Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 442/11

    Zivilrecht Bank- und Börsenrecht

    §§ 249 Abs. 1, 280 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 8a Abs. 8 FMStFGFinanzmarktstabilisierungsfondsgesetz; §§ 131 Abs. 1 Nr. 1, 123 Abs. 2 Nr. 1 UmwGUmwandlungsgesetz

  7. LG Düsseldorf · Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 324/11

    Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 324/11

    Zivilrecht Bank- und Börsenrecht

    §§ 280 Abs. 1, 249 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 8a Abs. 8 FMStFGFinanzmarktstabilisierungsfondsgesetz; §§ 123 Abs. 2 Nr. 1, 131 Abs. 1 Nr. 1 UmwGUmwandlungsgesetz

  8. LG Düsseldorf · Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 20/12

    Urteil vom 6. September 2013 · Az. 8 O 20/12

    Bank- und Börsenrecht Zivilrecht

    §§ 249 Abs. 1, 280 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 8a Abs. 8 FMStFGFinanzmarktstabilisierungsfondsgesetz; §§ 131 Abs. 1 Nr. 1, 123 Abs. 2 Nr. 1 UmwGUmwandlungsgesetz

  9. BGH · Urteil vom 2. Juli 2013 · Az. VI ZR 351/12

    Ist bei der Ersatzbeschaffung von privat keine Umsatzsteuer angefallen, steht dem Geschädigten kein Anspruch auf Ersatz der Umsatzsteuer zu. ...

    Zivilrecht

    § 249 Abs. 2 Satz 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  10. OLG Hamm · Urteil vom 15. Februar 2013 · Az. 19 U 96/12

    Tierhalterhaftung, schlafender Hund

    Zivilrecht Tierrecht

    §§ 249 Abs. 1, 253 Abs. 2, 833 BGBBürgerliches Gesetzbuch