§ 1626a BGB
a) Auch bei der "negativen" Kindeswohlpru?fung nach § 1626 a Abs. 2 Satz 1 BGB ist vorrangiger Maßstab fu?r die Entscheidung das Kindeswohl. Notwendig ist die umfassende Abwa?gung aller fu?r und gegen ...
Familienrecht Zivilrecht
§ 1626a Abs. 2 BGB; §§ 155a, 159 FamFG
zur Verletzung des Elternrechtes eines Vaters durch den generellen Ausschluss der Sorgetragung für sein nichteheliches Kind
Verfassungsrecht Familienrecht Öffentliches Recht
§§ 1626a Abs. 1 Nr. 1, 1672 Abs. 1 BGB; Art. 6 Abs. 2 GG
Familienrecht Zivilrecht
§§ 1626a, 1666, 1680 Abs. 3, 1687 BGB; § 50 Abs. 2 FGG