close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher

§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher

(1) Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig.

(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.

Fundstellen

  1. AG Neumarkt i.d. OPf. · Urteil vom 9. April 2015 · Az. 1 C 28/15

    1. Die Zustimmung zur Erbringung der Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist gemäß § 356 Abs. 4 S. 1 BGB i.d.F. seit dem 13.06.2014, die zur ...

    Zivilrecht

    §§ 138 Abs. 1, 356 Abs. 4 Satz 1, 355 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  2. LG Stuttgart · Urteil vom 12. Juni 1996 · Az. 21 O 519/95

    Urteil vom 12. Juni 1996 · Az. 21 O 519/95

    Bank- und Börsenrecht Zivilrecht

    § 138 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 1 Abs. 1 Nr. 1 HausTWG<kein Titel bekannt>

  3. BGH · Urteil vom 22. Oktober 2014 · Az. VIII ZR 41/14

    1. Ansprüche des Vermieters auf Betriebskostennachzahlungen aus Wohnraummietverträgen können im Urkundenprozess geltend gemacht werden. 2. ...

    Zivilrecht Zivilprozessrecht Prozessrecht Miet- und Wohnungsrecht

    §§ 138 Abs. 3, 556 Abs. 1 Satz 1, 592 Satz 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  4. AG Bergisch Gladbach · Urteil vom 16. Dezember 2013 · Az. 68 C 404/13

    Urteil vom 16. Dezember 2013 · Az. 68 C 404/13

    Zivilrecht

    §§ 812 Abs. 1 Satz 1, 138 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  5. BGH · Urteil vom 4. Juni 2013 · Az. II ZR 207/10

    a) Die im Gesellschaftsvertrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts begründete Verpflichtung einer nicht leistungsfähigen Gesellschafterin z ...

    Zivilrecht Handels- und Gesellschaftsrecht

    §§ 138 Abs. 1, 705 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  6. LG Köln · Urteil vom 14. März 2013 · Az. 31 O (Kart) 466/12

    Urteil vom 14. März 2013 · Az. 31 O (Kart) 466/12

    IT- und Medienrecht Kartellrecht Zivilrecht

    §§ 242, 138, 134, 826, 812 Abs. 1 Satz 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; §§ 20, 19 GWBGesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen; §§ 11b, 19, 11 Abs. 1 RStV<kein Titel bekannt>

  7. LG Düsseldorf · Urteil vom 7. Dezember 2012 · Az. 15 O 617/09 U

    Urteil vom 7. Dezember 2012 · Az. 15 O 617/09 U

    Zivilrecht Bank- und Börsenrecht

    §§ 138 Abs. 1, 280 Abs. 1, 812 Abs. 1, 138 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  8. BGH · Urteil vom 22. Januar 2013 · Az. II ZR 80/10

    Ein schuldrechtlicher Vertrag zwischen einer Aktiengesellschaft und einem Aktionär, wonach der Aktionär seine Aktien auf die Gesellschaft unent ...

    Handels- und Gesellschaftsrecht Bank- und Börsenrecht Zivilrecht

    § 237 AktGAktiengesetz; § 138 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; Art. 14 Abs. 1 GGGrundgesetz

  9. BGH · Urteil vom 21. November 2012 · Az. XII ZR 48/11

    a) Der Zugewinnausgleich ist einer ehevertraglichen Disposition im Hinblick auf die nachrangige Bedeutung des Zugewinnausgleichs im System des Sc ...

    Familienrecht Zivilrecht

    §§ 138, 242 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  10. OLG München · Urteil vom 22. Dezember 2011 · Az. 29 U 3463/11

    Abkauf eines titulierten Unterlassungsanspruchs

    Zivilrecht Wettbewerbsrecht

    § 138 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 8 Abs. 4 UWGGesetz gegen den unlauteren Wettbewerb