close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 119 Anfechtbarkeit wegen Irrtums

§ 119 Anfechtbarkeit wegen Irrtums

(1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde.

(2) Als Irrtum über den Inhalt der Erklärung gilt auch der Irrtum über solche Eigenschaften der Person oder der Sache, die im Verkehr als wesentlich angesehen werden.

Fundstellen

  1. BGH · Urteil vom 29. Juni 2016 · Az. IV ZR 387/15

    Auch nach der Neufassung des § 2306 Abs. 1 BGB mit Wirkung zum 1. Januar 2010 kann ein zur Anfechtung der Annahme einer Erbschaft berechtigender ...

    Zivilrecht Erbrecht

    §§ 2306, 119 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  2. LG Heidelberg · Urteil vom 12. Dezember 2014 · Az. 3 S 27/14

    Abbruch einer e-Bay Internetauktion wegen nachträglich erkannten Irrtums über Mangelfreiheit der Sache

    eCommerce-Recht IT- und Medienrecht Zivilrecht Internetrecht

    §§ 119, 157, 133 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  3. AG Lübeck · Urteil vom 10. Oktober 2013 · Az. 33 C 2272/13

    Urteil vom 10. Oktober 2013 · Az. 33 C 2272/13

    Zivilrecht

    §§ 119, 661a BGBBürgerliches Gesetzbuch

  4. AG Jena · Urteil vom 14. Mai 2014 · Az. 26 C 871/13

    Urteil vom 14. Mai 2014 · Az. 26 C 871/13

    Zivilrecht

    §§ 119, 661a BGBBürgerliches Gesetzbuch

  5. AG München · End-Urteil vom 25. Oktober 2012 · Az. 223 C 12655/12

    Bei einem im Rahmen eines Probetrainings in einem Fitnessstudio abgeschlossenen Vertrag, besteht kein Widerrufsrecht iSd § 312 Nr. 2 BGB

    Zivilrecht

    §§ 123, 242, 312 Nr. 2, 119, 130 Abs. 1 Satz 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  6. LG Berlin · Urteil vom 21. Mai 2012 · Az. 52 S 140/11

    1. Eine Anfechtungserklärung muss unzweideutig erkennen lassen, dass das Rechtsgeschäft wegen eines Fehlers beseitigt werden soll. 2. Es ist n ...

    Zivilrecht IT- und Medienrecht Internetrecht eCommerce-Recht

    §§ 142 Abs. 1, 119, 121, 281 Abs. 1, 433, 280 Abs. 3 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  7. BGH · Urteil vom 7. Juni 1984 · Az. IX ZR 66/83

    Urteil vom 7. Juni 1984 · Az. IX ZR 66/83

    Zivilrecht Classics

    §§ 121, 143, 118, 119 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  8. LG Hamburg · Urteil vom 13. Oktober 2006 · Az. 418 O 58/05

    Urteil vom 13. Oktober 2006 · Az. 418 O 58/05

    Zivilrecht Handels- und Gesellschaftsrecht

    §§ 121, 119 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  9. AG Mettmann · Urteil vom 22. Oktober 2008 · Az. 25 C 254/08

    Urteil vom 22. Oktober 2008 · Az. 25 C 254/08

    Zivilrecht IT- und Medienrecht

    §§ 307, 312d, 119 BGBBürgerliches Gesetzbuch

  10. OLG Oldenburg · Urteil vom 30. Oktober 2003 · Az. 8 U 136/03

    Urteil vom 30. Oktober 2003 · Az. 8 U 136/03

    §§ 121, 119, 156 BGBBürgerliches Gesetzbuch