Landgericht Tübingen
82 Entscheidungen

Keine Haftung der Bank wegen fehlerhafter Anlageberatung bei einem Beratungsleistungen ausdrücklich ausschließenden Depotdirektbanking-Vertrag


Zwangsverwaltung: Anordnungsbeschluss als Titel für die Wegnahme der Mietkaution


Geschäftsführer einer Immobilienverkäuferin schließt regelmäßig keinen selbständigen Anlageberatungsvertrag ab; Umfang von Prüf- und Beratungspflichten einer finanzierenden Bank bei sogenannten Steuersparmodellen.


Internationales Privatrecht: Rechtswahl für den Zusammenschluss der Aktionäre einer deutschen Aktiengesellschaft zu einer Innengesellschaft; Internationale Zuständigkeit für die Klage gegen einen Gesellschafter


Familienname des Kindes: Vatersname nach isländischem Recht


Eidesstattliche Versicherung: Pflicht zur Angabe des Einkommens des Ehegatten im Vermögensverzeichnis


Wettbewerbsverstoß: Irreführende Werbung für Fernsehgeräte mit "Black Matrix Bildröhre"


Kein Zurückbehaltungsrecht wegen offenen Restkaufpreises gegenüber dem Löschungsanspruch bei vormerkungswidriger Eintragung einer Eigentümergrundschuld


Eine Ehestörung ist nicht glaubhaft gemacht, wenn sich die eidesstattliche Versicherung lediglich auf Vermutungen stützt.


Die sofortige Beschwerde eines Nichtbeteiligten gegen den Zuschlagsbeschluss wird durch Genehmigung nach Ablauf der Beschwerdefrist nicht mehr wirksam.