close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG)

§ 78 Beiordnung eines Rechtsanwalts

§ 78 Beiordnung eines Rechtsanwalts

(1) Ist eine Vertretung durch einen Rechtsanwalt vorgeschrieben, wird dem Beteiligten ein zur Vertretung bereiter Rechtsanwalt seiner Wahl beigeordnet.

(2) Ist eine Vertretung durch einen Rechtsanwalt nicht vorgeschrieben, wird dem Beteiligten auf seinen Antrag ein zur Vertretung bereiter Rechtsanwalt seiner Wahl beigeordnet, wenn wegen der Schwierigkeit der Sach- und Rechtslage die Vertretung durch einen Rechtsanwalt erforderlich erscheint.

(3) Ein nicht in dem Bezirk des Verfahrensgerichts niedergelassener Rechtsanwalt kann nur beigeordnet werden, wenn hierdurch besondere Kosten nicht entstehen.

(4) Wenn besondere Umstände dies erfordern, kann dem Beteiligten auf seinen Antrag ein zur Vertretung bereiter Rechtsanwalt seiner Wahl zur Wahrnehmung eines Termins zur Beweisaufnahme vor dem ersuchten Richter oder zur Vermittlung des Verkehrs mit dem Verfahrensbevollmächtigten beigeordnet werden.

(5) Findet der Beteiligte keinen zur Vertretung bereiten Anwalt, ordnet der Vorsitzende ihm auf Antrag einen Rechtsanwalt bei.

Fundstellen

  1. BGH · Beschluss vom 28. Februar 2013 · Az. V ZB 138/12

    Ist einem unbemittelten Betroffenen für die Rechtsverteidigung gegen die Anordnung von Haft zur Sicherung der Ab- oder Zurückschiebung Verfahre ...

    Asyl- und Aufenthaltsrecht Freiwillige Gerichtsbarkeit Verfahrensrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  2. OLG Dresden · Beschluss vom 14. September 2010 · Az. 24 WF 801/10

    eine später beantragte Beiordnung eines Rechtsanwaltes kann, auch vor dem Gesichtspunkt der "Waffengleichheit", nicht mehr erforderlich sein, nämlich dann, wenn sich das Verfahren zu diesem Zeitpunkt bereits eindeutig im Sinn des Bedürftigen entwickelt hat und sich eine baldige Lösung abzeichnet

    Zivilrecht Verfahrensrecht Familienrecht

    §§ 114, 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  3. OLG Celle · Beschluss vom 7. Juli 2010 · Az. 10 WF 215/10

    zur Anwaltsbeiordnung im Rahmen der VKH für einstweilige Gewaltschutzanordnung

    Zivilrecht Verfahrensrecht Familienrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  4. OLG Celle · Beschluss vom 7. Juli 2010 · Az. 10 WF 215/10

    Anwaltsbeiordnung im Rahmen der VKH für einstweilige Gewaltschutzanordnung

    Rechtspflege Familienrecht Zivilrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  5. OLG Hamburg · Beschluss vom 22. Juni 2010 · Az. 7 WF 75/10

    zur Zulässigkeit der Beiordnung eines RA im Wege der PKH, wenn dieser seine Kanzlei in Bürogemeinschaft mit der Gegenseite betreibt

    Rechtspflege Berufsrecht

    § 43a Abs. 4 BRAOBundesrechtsanwaltsordnung; § 3 Abs. 2 BORABerufsordnung der Rechtsanwälte; § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  6. OLG Bremen · Beschluss vom 7. April 2010 · Az. 4 WF 47/10

    Beschluss vom 7. April 2010 · Az. 4 WF 47/10

    Zivilprozessrecht Prozessrecht Familienrecht Zivilrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  7. Saarländisches OLG · Beschluss vom 21. Dezember 2009 · Az. 6 WF 128/09

    Beschluss vom 21. Dezember 2009 · Az. 6 WF 128/09

    Zivilrecht Familienrecht Prozessrecht Zivilprozessrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  8. OLG Celle · Beschluss vom 15. Februar 2010 · Az. 10 WF 59/10

    Beschluss vom 15. Februar 2010 · Az. 10 WF 59/10

    Zivilrecht Familienrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  9. OLG Rostock · Beschluss vom 23. Dezember 2009 · Az. 10 WF 248/09

    Beschluss vom 23. Dezember 2009 · Az. 10 WF 248/09

    Zivilrecht Familienrecht

    §§ 78 Abs. 2, 111 Nr. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

  10. OLG Celle · Beschluss vom 13. Januar 2010 · Az. 17 WF 149/09

    Beschluss vom 13. Januar 2010 · Az. 17 WF 149/09

    Zivilrecht Familienrecht Prozessrecht Zivilprozessrecht

    § 78 Abs. 2 FamFGGesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit